Der SVR informiert ...


10.07.2019 - 1. Mannschaft startet Saisonvorbereitung

1. Herrenmannschaft startet in die die Saisonvorbereitung - Jetzt wird der Grundstein für die Saison 2019/2020 gelegt!

Knapp 6 Wochen nach dem letzten Saisonspiel, ist die 1. Herrenmannschaft des SV Rengsdorf am vergangenen Dienstag in die Vorbereitung für die Saison 2019/2020 gestartet.

Bei besten Fußballwetter konnte SV-Trainer Michael Sauer dabei 16 Akteure zur ersten Einheit begrüßen.

Darunter befanden sich auch die Neuzugänge Timo Wolfkeil (SG Grenzbachtal), Marcel Alsdorf (eigene 2. Mannschaft) und Nico Neumann (nach beruflicher Auszeit), sowie Lukas Forneberg, Erik Thiessen, David Rosenstein und Tjark Burbach, die aus dem U19-Kader in den Seniorenbereich wechseln, aber teilweise aufgrund von Verletzungen und Urlaub erst demnächst zur Mannschaft stoßen werden.

„Wir sind froh, dass es wieder losgeht! Auch wenn die Saisonvorbereitung mit viel Schweiß und Arbeit verbunden ist, freuen wir uns alle auf die kommenden Wochen.

Neben den üblichen Themen wird es vornehmlich darum gehen, unsere Neuzugänge bzw. neuen Spieler in die Mannschaft zu integrieren und eine klare Spielidee zu vermitteln.

Besonders froh sind wir, dass wir gleich zwei junge und talentierte Torhüter dazu bekommen haben und somit nach vielen Jahren endlich einen echten Konkurrenzkampf um die Nr. 1 haben werden - das wird uns merklich weiterbringen.

Wir haben uns zudem punktuell verstärkt und denken, dass wir eine ausgewogene Mischung in unsere junge Mannschaft bekommen haben und eine gute Saison spielen können.

Denn allen ist klar, dass die Platzierung und die Rückrunde der letzten Saison bei weitem nicht unser Anspruch sein kann“, so SV-Coach Michael Sauer.

Bis zum ersten Saisonspiel am 18. August 2019 stehen neben vielen schweißtreibenden Einheiten auch noch geplante Testspiele, u.a. gegen die SG Hersbach und den VfL Kesselheim statt.

Das erste Testspiel gegen den A-Ligisten von der SG Niederbreitbach konnte die Sauer-Elf am Sonntag bereits mit 3:0 (Tore: T. Wolfkeil, A. Schwebig, M. Neumann) für sich entscheiden.

Zudem startet der SV am 27. - 28. Juli 2019 beim Amtspokal in Melsbach.

Eine, bzw. zwei Wochen vor dem Ligastart findet dann die 1. Runde des Kreispokals statt.

 

(Auf demn Bild fehlen: Lucas Forneberg, David Rosenstein und Tjark Burbach)


04.06.2019 - 1. Damenmannschaft geht mit Unentschieden in die Sommerpause

Damenmannschaft verabschiedet sich mit einem Unentschieden in die Sommerpause!

Jetzt ist auch für unsere 1. Damenmannschaft die Saison 2018/2019 Geschichte!

Bei sommerlichen Temperaturen von über 30 Grad traf der SVR am vergangen Sonntag auf den SV Ehrang.

Dabei sollten die hohen Temperaturen ihren Tribut fordern.

So merkt man den Mannschaften schon beim Warm Up an, dass allen Akteurinnen eine schweißtreibende Partie bevorstehen sollte.

Dennoch kam der SVR zunächst besser in die Partie.

Gerade einmal sechs Minuten waren absolviert, als die erst 17-jährige Celine Dickopf, die bei unseren U17-Juniorinnen in der Bundesliga bereits für Furore gesorgt hat, einen gut gespielten Ball überlegt an der Torfrau vorbei zum 1:0 einschieben konnte.

Dies war gleichbedeutend mit ihrem ersten Treffer im ersten Pflichtspiel bei den Seniorinnen - und das kaum 24 Stunden nachdem Celine im Bundesligaspiel unserer U17 beim 1. FC Köln bereits 80. Minuten auf dem Platz stand!

An dieser Stelle beglückwünschen wie Celine recht herzlich zu ihrem Einsatz und der tollen Leitung! Weiter so!

Nach der frühen Führung ergaben sich dann immer wieder gute Tormöglichkeiten auf Rengsdorfer Seite, wobei jedoch entweder die Torfrau der Gastgeber, der Pfosten oder die eigene Ungenauigkeit im Abschluss eine höhere Führung verhinderten.

Fast schon folgerichtig sollte sich dann eine alte Fußballer-Weisheit bewahrheiten!

„Wenn man vorne die Tore nicht macht, kriegt man sie hinten rein“.

So kamen die Gastgeber mit ihrer ersten richtigen Chance im Spiel zum 1:1 Ausgleich.

Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.

Zur zweiten Halbzeit versuchte SV-Trainer Steffen Hondrich zunächst mit drei Wechseln für mehr Ordnung auf dem Platz zu sorgen. Dies zahlte sich schnell aus, wodurch der SV zum viel umjubelten 2:1 Treffer kam.

Nach einer starken Einzelaktion von Celine Dickopf legte diese den Ball vor dem Tor überlegt quer, sodass die mitgelaufene Jolin Roos nur noch einschieben musste.

Erfreulich ist, dass an diesem Tor die beiden jüngsten Spielerinnen im Kader direkt beteiligt waren - ein Versprechen für die Zukunft!

In der Folge sahen die Zuschauer dann wieder fast das gleiche Bild wie bereits in den ersten 45. Minuten!

Viele Chancen, keine weiteren Rengsdorfer Tore und ein erneut spätes Tor der Gastgeber.

Es lief die 82. Spielminute, als der gut leitende Schiedsrichter einen berechtigten Elfmeter für die Gastgeber pfiff, der zum 2:2 Ausgleich verwandelt wurde.

Rengsdorf warf in der Folge nochmal alles nach Vorne und wollte unbedingt den Sieg mit nach Hause nehmen.

Leider blieben dabei jedoch sämtliche Chancen ungenutzt, so dass die Partie letztendlich 2:2 Unentschieden endete.

Nach einer kleinem Stärkung und einigen isotonischen Kaltgetränken setzte sich der SV-Tross dann in Richtung Heimat in Bewegung.

An dieser Stelle wollen wir uns nochmal bei unserem Horst Aschkowski bedanken, der uns auch am Sonntag in seiner bewährten, legendären Art und Weise verpflegt hat.

Horst, wir danken Dir an dieser Stelle nochmals von ganzem Herzen - Du wirst uns fehlen!

Trotz zweier verschenkter Punkte war die Stimmung auf der Heimfahrt mehr als ausgelassen.

Es wurde gelacht, gesungen und eine erfolgreiche Saison gebührend verabschiedet!

"Wenn wir auf die abgelaufene Saison zurückblicken, können wir wirklich stolz auf das Geleistete sein.

Wir sind als ungeschlager Meister der Bezirksliga Ost in die Rheinlandliga aufgestiegen und wussten zunächst nicht genau, was uns in der neuen Liga erwarten würde.

Ehrlich gesagt konnten wir unsere eigene Stärke nicht einschätzen, da wir in der letzten Bezirksligasaison nicht wirklich gefordert wurden.

Von daher war zunächst der Klassenerhalt unserer primäres Ziel!

Nach einer starken Hinrunde mit 27 Punkten und dem dritten Tabellenplatz wurden die internen Erwartungen im Verein dann höher gesetzt.

Am Ende der Runde stehen wir nun mit 52 Punkten aus 24 Spielen auf einem sehr guten dritten Tabellenplatz.

Mit vielen jungen Gesichtern in der Mannschaft ist das wirklich eine Topleistung, die Lust auf mehr macht.

In einigen Spielen hat man noch die fehlende Erfahrung gemerkt und so mussten wir einige Punktverluste kurz vor Spielende hinnehmen.

Wir blicken aber positiv nach Vorne und trauen der Mannschaft noch einiges zu.

Diese Saison hat uns nochmals weiter entwickelt.

Wenn wir als Team weiterhin so gut und diszipliniert arbeiten werden wir auch kommende Saison wieder einige Erfolge feiern können.

Jetzt gilt es aber erstmal die leeren Akkus nach einer langen und anstrengenden Saison aufzuladen.

Die 1. Damenmannschaft wünscht eine erholsame Sommerpause und bedankt sich bei allen Unterstützern während der gesamten Saison“, so der SV Rengsdorf.

 

Nicht unerwähnt lassen wollen wir, dass zwei ganz besondere Fans vom Ende der Welt mitgefiebert haben!

Unsere beiden Spielerinnen Jule Nahler und Chiara Eckloff verbringen derzeit einen Auslandsaufenthalt in Australien und lassen aus dem knapp 16.000 Kilometer entfernten Sydney die besten Grüße nach Rengsdorf schicken!

Liebe Jule, liebe Chiara - wir freuen uns darauf, Euch wieder in unseren Reihen, auf und neben dem Platz, begrüßen zu dürfen!

Kommt wohlbehalten wieder!

 


29.05.2019 - 1. Herrenmannschaften verabschieden sich in die Sommerpause

Wir machen Urlaub und sagen „Danke“!

Am vergangenen Sonntag endete für unsere beiden Herrenmannschaft die lange und kräftezehrende Saison 2018/2019.

Auch wenn sich beide Mannschaften leider mit einer Niederlage in die Sommerpause verabschiedeten, herrschte auf der anschliessenden Saisonabschlussfeier unseres SV eine gelöste Stimmung.

„Wir haben sicherlich mit unserer 1. Mannschaft eine schwierige Saison hinter uns. Gerade die Rückrunde lief für uns alle natürlich nicht zufriedenstellend.

Während wir in der Vorsaison viele enge Spiele knapp gewonnen haben und uns letztendlich die Relegation zur A-Klasse gesichert haben, fehlte uns in dieser Saison in einigen Spielen leider das Matchglück aus dem letzten Jahr.

Zudem lastete nach der letzten Saison als Vizemeister von Beginn an ein gewisser Druck auf uns, der uns vielleicht auch manchmal gelähmt hat.

Jetzt gilt es darum, die Saison mit etwas Abstand zu bewerten, zu analysieren und im nächsten Jahr wieder neu anzugreifen.

Dazu gehört auch, dass sich die Jungs in Ruhe selber hinterfragen, den „Resetknopf“ drücken und nach der Sommerpause von Beginn an motiviert und befreit agieren.

Wir haben eine junge und hochmotivierte Truppe, die diese Saison auch einen gewissen Entwicklungsprozess durchgemacht hat, den wir den Jungs auch zugestehen wollen.

Wir freuen uns schon jetzt auf die neue Saison mit unseren „jungen Wilden“.

Passend dazu werden wir im Sommer mit Erik Thiessen, Lukas Forneberg, Tjark Burbach und David Rosenstein vier „Neuzugänge“ aus unser A-Jugend bekommen, die bereits vielversprechende Ansätze gezeigt haben und teilweise bereits in der 1. Mannschaft debütiert haben.

Zudem könnten 1-2 Spieler aus der 2. Mannschaft in der neuen Saison dauerhaft in die 1. Mannschaft wechseln - hierzu befinden wir uns noch in den Planungen.

Die Saison der 2. Mannschaft verlief ebenfalls nicht komplett störungsfrei.

Nach einem schlechten Saisonstart und einigen negativen Nebengeräuschen, übernahmen im Oktober 2018 mit Stefan Stüber und Stefan Tiefenau zwei erfahrene „SV-ler“ das Traineramt der 2. Mannschaft und führten die Mannschaft prompt mit einer Siegesserie ins obere Mittelfeld der Tabelle.

Leider ging der Mannschaft zum Saisonende etwas die Puste aus, wobei viele Verletzungen ihr Übriges dazu getan haben.

So wurde die Saison letztendlich auf dem 10. Tabellenplatz beendet.

Aber auch hier blicken wir positiv auf die neue Saison.

Das Trainerteam wird erstmals eine komplette Sommervorbereitung mit der Mannschaft absolvieren, wodurch Grundlagen für die ganze Saison gelegt werden.

Potential für einen Platz im oberen Drittel der Tabelle hat die Mannschaft definitiv - dies gilt es in der Saison 2019/2020 anzurufen.

Das Ende einer Saison ist zudem auch (leider) immer der Zeitpunkt, einige Spieler, die den Verein verlassen werden, zu verabschieden.

Mit Robin Halfmann und Mervan Ergat (1. Mannschaft), sowie Niklas Korte, Roland Berger und Abraham Traore (2. Mannschaft) verlassen uns fünf Spieler, bzw. stehen in der neuen Saison nicht mehr zur Verfügung.

Wir bedanken uns bei jedem Einzelnen für seinen außerordentlichen Einsatz auf- und neben dem Platz.

Wir wünschen Euch viel Erfolg und alles, alles Gute bei Euren neuen Aufgaben - Ihr werdet sportlich, wie auch menschlich, fehlen!

Allen anderen wünschen wir eine ruhige Sommerpause und eine gute Zeit - wir sehen uns in paar Wochen auf dem Platz wieder“, so der SV Rengsdorf.


08.05.2019 - SV Rengsdorf bietet erstmals eine eigene Fußballschule an

 

Liebe Kids und Eltern, aufgepasst!

 

Erstmals in seiner langen Geschichte, bietet der SV Rengsdorf ab Sommer 2019 eine eigene Fußballschule an.

 

Unter der Leitung von Martin Möllmeier werden wir allen interessierten Kindern im Alter von 7-14 Jahren entwicklungsgerechtes Training anbieten.

 

Die Fußballschule steht allen Kindern offen, die Spaß am Fußball haben und und ihre fußballerischen Fähigkeiten gezielt ausbauen und verbessern wollen.

 

Die Fußballschule startet am 02. Juni 2019 und findet jeden Sonntag von 09:30 Uhr bis 10:30 Uhr statt.

 

Bei Fragen steht Euch Martin Möllemier, 02634/48032 oder 0176/51965120, sowie unter moellmeier-neuwied@t-online.de gerne zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Euch!