16.10.2017 - Spielbericht: SG Melsbach - SV Rengsdorf 4:3


Unglückliche Derbyniederlage - 1. Mannschaft verliert in Melsbach!

Bereits am vergangenen Freitagabend kam es zum lang ersehnten Derby zwischen dem SV Rengsdorf und der gastgebenden SG Melsbach.

Und das Spiel hielt, was es vorab versprach - es sollte sich ein wahres Derby mit vielen Toren und Spannung bis zur letzten Minute entwickeln.

Vor knapp 150 Zuschauern war der SV aus Rengsdorf um das Trainergespann Michael Sauer und Martin Twesten spielerisch und optisch zwar über das gesamte Spiel überlegen, doch die Gastgeber hatten mit Stürmer Dennis Loose einen stets gefahrbringenden Stürmer in ihren Reihen, der immer wieder mit langen Bällen ins Spiel gebracht werden und Gefahr erzeugen konnte.

Nachdem sich zunächst ein offenes Spiel entwickelte, gingen die Gäste aus Rengsdorf in der 31. Spielminute nach einem schön hereingebrachten Freistoß von Gerti Mucostepa durch einen Kopfball Matthias Gilgert mit 1:0 in Führung, die allerdings nur kurz bestand hatte.

Nach dem direkten Ausgleich konnte die SG Melsbach kurz vor der Halbzeit sogar noch mit 2:1 in Führung gehen.

Nach der Pause agierte die Sauer-Elf zunächst noch offensiver, übernahm die Kontrolle über das Spiel und belohnte sich prompt in der 54. Spielminute durch Robin Halfmann mit dem 2:2.

In der Folge drängten die weiß-schwarzen auf das nächste Tor und gingen erneut in Führung.

Einen Freistoß von Robin Halfmann konnte der Melsbacher Torwart nur nach vorne abklatschen und Matthias Gilgert schob den Ball zum 2:3 in 60. Spielminute über die Linie.

Aber statt fortan Ruhe ins eigene Spiel zu bekommen, fiel erneut nur vier Minuten später der erneute Ausgleich für den SV Melsbach, der nur weitere vier Minuten später durch einen Foulelfmeter über die 4:3 Führung jubeln.

Die junge Rengsdorfer Mannschaft bemühte sich in der Folge redlich, wenigstens noch einen Punkt mitzunehmen, doch am Ende durften sich die Gastgeber über den Derbysieg freuen.

Auch wenn die feine Siegesserie des SV Rengsdorf am Freitag zunächst gerissen ist, hat die junge Mannschaft einmal mehr eine beachtliche Leistung gezeigt und steht nach den Patzern der Konkurrenz noch immer auf einem phänomanelen dritten Tabellenplatz.

Zudem beitet sich bereits am kommenden Sonntag die Chance, eine neue Serie zu starten, wenn der SV um 15.00 Uhr auf heimischem Platz den starken Aufsteiger vom FV Erpel empfängt.

 

Für den SV Rengsdorf spielten :

Nico Neumann, Stefan Tiefenau, Gerti Mucostepa, Matthias Gilgert, David zu Hausen, Enes Erdali, Robin Halfmann, Matthias Hein, Marco Neumann, Stefan Stüber (Kapitän ) und Nico Hein.

 

Eingewechselt wurden:

Michel Dyck und Marcel Twesten.