22.05.2018 - B-Juniorinnen steigen in die Bundesliga auf


B-Juniorinnen schaffen Sensation – SV Rengsdorf steigt in die Bundesliga auf!

Sie haben es geschafft! Die B-Juniorinnen des SV Rengsdorf haben durch einen 5:0 Sieg bei der TuS Issel den sensationellen Aufstieg in die Bundesliga perfekt gemacht.

Mit jetzt 46 Punkten und einem Torverhältnis von 56:9 ist den SV-Mädels der Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse nicht mehr zu nehmen.

Die Treffer gegen die Gastgeber von der Mosel erzielten Jolin Roos, Gülsin Yüksel (2) und Angelina Schenkelberg die damit für kollektives Ausrasten im Rengsdorfer Lager sorgten.

Somit erfüllt sich für den SV Rengsdorf, 92 Jahre nach seiner Vereinsgründung, einen Traum, auf den alle Verantwortlichen in den letzten Jahren stetig hingearbeitet haben.

„Unsere Mädchenfußballabteilung hat sich seit ihrer Gründung vor vielen Jahren stetig weiterentwickelt, ist gewachsen und in den letzten Jahren immer mehr zum Aushängeschild der Region geworden.

Dabei sind gerade unsere B-Juniorinnen in den letzten Jahren von Erfolg zu Erfolg geeilt.

In dieser Saison haben die Mädels mit der Rheinlandmeisterschaft in der Halle, dem Rheinlandpokalsieg auf dem Feld und dem Aufstieg erstmals das „Triple“ geholt und in der Saison 2017/2018 alles gewonnen, was es zu gewinnen gab.

Dass diese Reise jetzt in der Bundesliga vorerst ihren Höhepunkt findet, ist für unseren Verein mit Worten nicht zu beschreiben. Auch wenn wir in den letzten Jahren im Gesamten gewachsen sind, eine gute Infrastruktur geschaffen haben und unsere Jugendarbeit weiter vorangetrieben haben, sind wir im Vergleich zu anderen Bundesligisten ein „kleiner“ Verein. In der nächsten Saison wird der SV Rengsdorf auf Mannschaften wie den 1. FC Köln, Bayer 04 Leverkusen und Borussia Mönchengladbach treffen.

Wir danken an dieser Stelle allen, die der Mannschaft und dem Verein diesen Traum erfüllt haben.

Unser Dank gilt allen Trainern und Betreuern, vor allem Stefan Roos, Martin Möllmeier und Holger Schenkelberg. Unserem Abteilungsleiter Damenfußball, Jost Albrecht, der den Damen- und Mädchenfußball in den letzten Jahren durch seinen unermüdlichen Einsatz immer weiter vorangebracht hat. Allen Eltern und Verwandten, die in all den Jahren unzählige Stunden und Kilometer auf den Autobahnen abgespult haben, um die Mannschaft zu ihren Spielen bringen zu können.

Außerdem danken wir allen Sponsoren und Gönnern, die den SV in unterschiedlichster Form unterstützt haben.

Aber unser größter Dank gilt unserer Mannschaft, unserer U 17-Auswahl, die nach einer grandiosen Saison am Ende völlig verdient aufsteigen.

Ihr werdet einen Platz in den Rengsdorfer Geschichtsbüchern sicher haben.

Ihr seid ein Aushängeschild für die Ortsgemeinde Rengsdorf und für die ganze Region, die ihr in der nächsten Saison auf der großen Bühne Bundesliga vertreten werdet.

Ihr könnt mit Recht stolz auf Euch sein – wir, der Vorstand, und der gesamte Verein mit allen aktiven und passiven Mitgliedern sind es in jedem Fall.

Jetzt werden wir den Aufstieg gebührend feiern und in ein paar Wochen die Vorbereitung für die neue Saison starten, damit wir auch in der Bundesliga mithalten können ,“ so der SV in einer Pressemitteilung unmittelbar nach dem Aufstieg.

 

Mit dem SV Rengsdorf in die Bundesliga aufgestiegen sind: Aileen Meurer, Pauline Koch, Güslin Yüksel, Jolin Roos, Johanna Sabel, Josephine Greb, Selina Eitelberger, Angelina Schenkelberg, Neele Ortseifen, Nora Löbbert, Leonie Heinen, Lara Ramroth, Nele Neumann, Hellen Bahmüller, Lara Louven, Natalie Britz, Zoe Schroeder, Hanna Mohr, Julia Pütz, Michelle Mohr, Sina Muscheid, Janne Mette Roos, Selina Schmidt.