12.06.2018 - E-Junioren gewinnen den Kreispokal


Großer Erfolg - E-Jugend der JSG Melsbach/Rengsdorf holt den Kreispokal!

Großer Erfolg für unsere E-Jugend!

Unsere Nachwuchskicker haben am heutigen Samstag eine großartige Saison mit dem Gewinn des Kreispokals gekrönt.

Nachdem unsere E-Jugend im Viertelfinale die Sportfreunde Eisbachtal und im Halbfinale den VFL Neuwied besiegt hatten, wollte unsere Auswahl im Kreispokalfinale in Selters den letzten Schritt machen. Zwischen unseren Jungs und dem Pokal stand nur noch die Spvgg. EGC Wirges.

Nach einen verhaltenen Beginn, geschuldet dem für unsere Kinder ungewohnten Rasenplatz und der größeren Aggressivität des Gegners, gingen unsere Jungs durch einen Torwartfehler mit 1:0 in Führung. Wer nach dem 2:0 für uns auf mehr Ruhe hoffte, wurde leider enttäuscht - Nach zwei starken Kombinationen glich Wirges noch vor der Halbzeit auf 2:2 aus.

Das Momentum lag jetzt scheinbar bei unserem Gegner, aber nur 60 Sekunden nach Wiederanpfiff zappelte der Ball das nächste Mal im Wirgeser Tor.

Angefeuert von unglaublich lautstarken Fans gewannen unsere Jungs den Glauben an sich zurück und warfen sich in jeden Zweikampf. Der Rest ist schnell beschrieben: 4:2, 4:3, 5:3, 6:3 und AUS, DAS SPIEL IST AUS!!! Grenzenloser Jubel, die JSG Melsbach/Rengsdorf holt den Kreispokal 2017/2018.

Noch ein Wort zu den Fans: Sowas hat eine E-Jugend-Spiel vermutlich noch nicht erlebt. Zusätzlich zu den Eltern und Großeltern der Kinder hatten sich diverse Spieler der 1. und 2. Herrenmannschaft des SV Melsbach mit dem Planwagen auf den Weg nach Selters gemacht. Was sie unseren Kindern an Unterstützung boten, war unglaublich: Gesänge, Schlachtrufe und Anfeuerung in einer Lautstärke, die das Finale zu einem für unsere Kinder unvergesslichen Erlebnis werden ließ.

Ausruhen ist jetzt aber noch nicht erlaubt: Am 17.06. steigt um 14:30 Uhr in Melsbach das entscheidende Spiel um die Kreismeisterschaft. Gegner sind dann die Eisbachtaler Sportfreunde. Wieder haben unsere Jungs den zweiten Platz schon sicher. Aber es wäre doch schön, am Ende nochmal zu jubeln, oder?

 

Es spielten Maximilian Euteneuer, Finn Fischer, Matteo Gatti, Berksan Gültekin, Benedikt Herbst, Jari Herrig, Dominik Klein, Leo Klein, David Neef, Till Rauschenberger.