15.05.2017 - SV-Damen steigen in die Rheinlandliga auf


SV-Damen steigen auf - B-Juniorinnen beenden ihre Premierensaison auf dem 5. Tabellenplatz!

 

Die Damenmannschaft des SV Rengsdorf hat es tatsächlich geschafft und konnte bereits - etwas unverhofft - am vorletzten Spieltag den langersehnten Aufstieg in die Rheinlandliga feiern.

Dabei „profitierten“ die SV-Damen vom vorzeitigen Abstieg der 1. Montabaurer Damenmannschaft, die durch ein 0:0 beim 1. FC Riegelsberg am gestrigen Sonntag von der Regionalliga in die Rheinlandliga abgestiegen sind.

Dies bedeutet entsprechend, dass die 2. Damenmannschaft des 1. FFC Montabaur, die derzeit in der Tabelle noch zwei Punkte vor dem SV aus Rengsdorf auf dem ersten Tabellenplatz liegt, nicht aufsteigen kann.

Auch wenn man natürlich keinem sportlichen Konkurrenten schlechte Ergebnisse- oder Absteige wünscht, kochte die Stimmung im SV-Lager natürlich hoch, als die Mannschaft um Trainer Steffen Hondrich vor ihrem Spiel beim SV Hellenhahn erfuhr, dass es ab Sommer in eine neue Liga geht - so wurde die Kabine in Hellenhahn kurzfristig zur Partyzone erklärt, ehe es auf den schwer zu bespielenden Hartplatz ging.

Als dann noch starker Regen und Gewitter einsetzten, musste das Spiel in der Halbzeit abgebrochen werden.

Zu diesem Zeitpunkt führte der SV durch zwei Treffer von Isabelle Hofmann bereits mit 2:0.

So konnte sich der feiernde SV-Tross früher als erwartet Richtung Heimat aufmachen um den Aufstieg am heimischen Sportplatz noch gebührend zu feiern.

Im letzten Saisonspiel gegen die FSG Ahrbach am 28.05.2017 will der SV Rengsdorf vor heimischem Publikum dann noch zum Abschluss den 1. Tabellenplatz erobern und eine überragende Saison krönen.

„Wir freuen uns riesig über den unverhofften Aufstieg. Normalerweise müssten beide Mannschaften aufsteigen – so eine überragende Saison wie wir unter Montabaur II gespielt haben, müsste eigentlich für beide Mannschaften belohnt werden.

Die Umstände sind aus Sicht des FFC sicherlich unglücklich, sowas wünscht man keiner anderen Mannschaft.

Dennoch bin ich glücklich, dass wir doch noch für unsere Mühen belohnt wurden.

Am meisten freue ich mich für die Mädels, die über die ganze Saison hinweg unfassbar viel investiert haben“, so der strahlende SV-Trainer Steffen Hondrich.

Gerade aufgrund der überragenden Rückrunde, in der der SV in sieben Spielen siebe Siege eingefahren hat und dabei insgesamt 41 Treffer erzielt hat, steigen die SV-Damen verdient auf.

Zudem fühlen sich die Verantwortlichen des SV in ihrer kontinuierlichen, guten Jugendarbeit bestätigt - von insgesamt 30 Spielerinnen im Kader des SV Rengsdorf haben 29 Spielerinnen das Fußball spielen von klein an in der eigenen Rengsdorfer Jugend gelernt, wurden ausgebildet und erfolgreich in den Seniorinnenbereich integriert.

 

SV Rengsdorf (B-Juniorinnen) – 1. FC Saarbrücken II (B-Juniorinnen) 1:2

Auch wenn die B-Juniorinnen am letzten Spieltag eine knappe 1:2 Niederlage gegen Saarbrücken hinnehmen musste, beendet die Mannschaft von Trainer Stefan Roos ihre erste Saison in der Regionalliga als Aufsteiger auf dem fünften Tabellenplatz - eine überragende Leistung.

Auch wenn die Regionalliga-Saison 2016 / 2017 vorerst Geschichte ist, wollen unsere B-Juniorinnen noch zwei Titel sammeln.

Bereits am kommenden Sonntag, 21.05.2017 trifft der SV um 13.00 Uhr in Altenkirchen im Finale des Rheinlandpokals auf den SC 13 Bad Neuenahr, ehe es im Kreispokalfinale noch gegen den 1. FFC Montabaur geht (Termin folgt).

Zudem arbeiten die Verantwortlichen bereits seit Wochen intensiv im Hintergrund an der neuen Saison – es gilt einige B-Juniorinnen in die Damenmannschaft zu integrieren, neue Spielerinnen zu scouten und auch in der neuen Saison eine schlagkräftige Mannschaft aufs Feld zu schicken.

 

SV Rengsdorf - SV Rheinbreitbach II 2:0

Die 1. Mannschaft hat ihre zuletzt feine Serie ausgebaut und bleibt durch den souveränen 2:0 Heimsieg gegen den Tabellenletzten aus Rheinbreitbach seit nunmehr vier Spielen unbesiegt und hat es nun selbst in der Hand, die Saison auf dem sechsten Tabellenplatz zu beenden.

Hierfür müsste jedoch ein Sieg im letzten Saisonspiel gegen den FV Rheinbrohl her.

Die Tore am gestrigen Sonntag gegen Rheinbreitbach erzielten Marc Steil und Mehmet Bestas.

„Wir haben im Angriff die letzte Konsequenz vermissen lassen, sonst hätte das Ergebnis höher ausfallen können“, so der SV-Coach Michael Sauer nach dem Spiel.

 

SG Nomborn II - SV Rengsdorf II 6:0

Eine Woche nach dem umjubelten Klassenerhalt musste die 2. Mannschaft der langen und kräftezehrenden Saison gestern Tribut zollen und unterlag – Verletzungs- und Urlaubsbedingt stark ersatzgeschwächt – der SG Nomborn II.