29.08.2017 - SV erweitert Förderpgramm


SV Rengsdorf weiht „Coaching-Cam“ ein und erweitert sein Förderprogramm!

Richtig verschieben, freie Räume erkennen oder den richtigen Laufweg wählen - das Fußballspiel wird nicht nur auf professionellem Ebene immer schneller auch Komplexer.

Auch vor den Millionen von Amateurkickern macht die fortschreitende Entwicklung nicht halt.

„Erfreulicherweise werden die Bedingungen bei den meisten Vereinen immer besser und es wird vermehrt dafür gesorgt, gerade den jüngeren Nachwuchskickern eine möglichst professionelle Förderung geben zu können.

Nachdem wir beim SV in den letzten Jahren extrem viel in unsere Infrastruktur investiert haben und mit eigenem Kunstrasenplatz, einem Kunstrasen-Kleinfeld, einem großem Clubhaus mit sportlichem Funktionsbereich und Gastronomie, einem Spielplatz und einer Boulebahn eine optimale Anlage geschaffen haben, wollen wir unser Hauptaugenmerk nun noch stärker auf die sportliche Förderung unserer Spielerinnen- und Spieler legen“, so der SV.

So werden alle derzeit knapp 30 Trainerinnen- und Trainern regelmäßig u.a. durch lizensierte DFB-Trainer (DFB-Mobil) regelmäßig geschult- und weitergebildet.

Außerdem unterstützt der Verein seine Trainer bei der Absolvierung des Trainerscheins und auch der sportliche Leiter des Vereins, Martin Möllmeier, bietet regelmäßig Trainingsstunden zu verschiedenen Themen an.

Martin Möllmeier ist Inhaber der Trainer A-Lizenz und hat nicht zuletzt durch sein Wissen und seine Erfahrung zuletzt einiges beim SV in die richtigen Bahnen gebracht.

„Wir haben derzeit über 560 Mitglieder im Verein, mehr als die Hälfte davon sind Kinder- und Jugendliche, die in 16 Mannschaften spielen - dazu kommen vier Seniorinnen- und Seniorenmannschaften und eine Ü30-Auswahl.

Für insgesamt 21 Mannschaften im Spielbetrieb sind eine optimale Förderung sowie gute Trainingsmöglichkeiten also ein Muss“, so der SV-Vorstand weiter.

Auf Initiative von Michael Sauer, Trainer der 1. Mannschaft, konnte der SV zudem vor kurzem endlich seine eigene „Coaching-Cam“ in Betrieb nehmen.

Die kleine Kamera wird über eine eigens angefertigte Schiene am Flutlichtmast befestigt und zeichnet dann das komplette Spielfeld auf.

So lassen sich Laufwege, taktische Situationen und neue Spielzüge im Nachhinein aufbereiten, besprechen und - falls nötig - optimieren.

„Nicht zuletzt durch die neuen Möglichkeiten, die uns die Kamera bietet, sehen wir uns auf einem guten Weg - wir haben uns das große Ziel gesetzt, größtenteils eigene Jugendspieler in unsere Seniorenmannschaften zu integrieren.

Dass dieser „Rengsdorfer Weg“ Früchte trägt, zeigte sich zuletzt wieder in diesem Sommer.

„Unsere 1. Mannschaft hat insgesamt vier Spieler aus dem letzten A-Jugendjahrgang dazu bekommen, die sich teilweise bereits einen Stammplatz erkämpft haben, die 2. Mannschaft hat in dieser Saison das jüngste Durchschnittsalter aller Zeiten, in der neu gegründeten 2. Damenmannschaft spielen fast ausschließlich Mädels, die das Fußball spielen beim SV von der Pike auf gelernt haben und aus unserer B-Juniorinnenmannschaft, die in der Regionalliga in diesem Jahr wieder eine gute Rolle spielen will, sind sechs Spielerinnen in den Seniorenbereich des SV aufgestiegen“, so Philipp Ehlscheid vom SV-Vorstand.

Mit Inbetriebnahme der „Coaching-Cam“ ist es dem Verein gelungen, ein weiteres Mosaiksteinchen zu vervollständigen, und seinen aktiven Spielern aller Altersklassen noch bessere Trainingsmöglichkeiten zu bieten.

„Unser Verein lebt vom Ehrenamt und gerade deshalb wollen wir unsere Spieler und Trainer im Rahmen unserer Möglichkeiten bestmöglich ausbilden und legen neben den „klassischen“ Trainingsmethoden viel Wert auf vernünftige, technische Unterstützung.

Vor kurzem haben sich zudem wieder zehn Jugendtrainerinnen- und Trainer für die Absolvierung der Trainer C-Lizenz angemeldet, was in anderen Vereinen sicherlich nicht alltäglich ist – wir sehen uns also auf einem guten Weg und laden alle Kinder-, Jugendliche- und Erwachsenen ein, den SV Rengsdorf in den nächsten Jahren auf diesem Weg zu begleiten - wir bieten für Kinder ab 4 Jahren bis in den Seniorenbereich altersgerechtes Training an.

Wenn Ihr also Spaß am Fußball spielen habt, sprecht uns einfach an oder kommt einfach mal auf dem Sportplatz in Rengsdorf vorbei“, so SV-Jugendleiter Daniel Schmidt abschließend.